18.8.2020

Naturpark Bergstraße/Odenwald: Zwei Rundwanderungen bei Neckarsteinach

Deutschland-Wanderer Kilometer 10315 bis 10331

Dilsberg Weg 7,6 km

Neckarsteinach zählt wegen seiner vier Burgen und der Neckarschlinge zu den schönsten Ausflugszielen am Neckar. Aber auch der malerische Ort Dilsberg lohnt einen Besuch. Wer mit dem Auto kommt, parkt am besten am großen Wanderparkplatz direkt am westlichen Ortseingang, etwa 1 km entfernt ist in unmittelbarer Nähe zur Ortsmitte und zum Fluss der Bahnhof mit sehr guter S-Bahn Verbindung nach Heidelberg.

Der mit einem weißen Kreis und NS 3 sehr gut markierte Dilsberg Weg ist ab Ortsmitte 7,6 km lang. Zuerst wandert man am Neckar entlang bis zur Schleuse. Beim Blick zurück sieht man alle vier Burgen.

© Günter Kromer - Neckarsteinach#images-tours/thumbs/p1240187.jpg
© Günter Kromer— Neckarsteinach
© Günter Kromer - Neckarsteinach Schleuse#images-tours/thumbs/p1240194.jpg
© Günter Kromer— Neckarsteinach Schleuse

Besonders schön sieht man die Altstadt und die Vorderburg von der Schleuse aus.

© Günter Kromer - Neckarsteinach - Vorderburg#images-tours/thumbs/p1240314.jpg
© Günter Kromer— Neckarsteinach - Vorderburg

Der Rundweg ist in beide Richtungen markiert. Ich empfehle, zuerst am Ufer entlang flussabwärts zu spazieren. Links vom Weg ist eine flache Wiese mit Obstbäumen, rechts sieht man die Burgen am anderen Ufer. Vorderburg und Mittelburg sind Privatbesitz und können nicht besichtigt werden.

© Günter Kromer - Neckarsteinach - Mittelburg#images-tours/thumbs/p1240211.jpg
© Günter Kromer— Neckarsteinach - Mittelburg
© Günter Kromer - Neckarsteinach - Hinterburg#images-tours/thumbs/p1240214.jpg
© Günter Kromer— Neckarsteinach - Hinterburg
© Günter Kromer - Neckarsteinach - Burg Schadeck#images-tours/thumbs/p1240225.jpg
© Günter Kromer— Neckarsteinach - Burg Schadeck

Bei Rainbach verlässt der Weg das Ufer und führt hinauf zur Lochmühle.

© Günter Kromer - Lochmühle#images-tours/thumbs/p1240233.jpg
© Günter Kromer— Lochmühle
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/p1240241.jpg
© Günter Kromer

Vorbei an vielen alten Obstbäumen marschiert man nun hinauf nach Dilsberg. Unterwegs sieht man unter sich den Fluss, in der Ferne Neckargemünd.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/p1240256.jpg
© Günter Kromer

Oben auf dem Berg lohnt sich ein Spaziergang durch das hübsche Städtchen Dilsberg.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/p1240259.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/p1240265.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/p1240290.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/p1240291.jpg
© Günter Kromer

Der Torturm und der Turm der Burg werden momentan von Baugerüsten verhüllt, daher zeige ich hier Fotos von meiner Neckarsteigwanderung im Herbst 2018.

© Günter Kromer - Dilsberg - Burg im Herbst 2018#images-tours/thumbs/mg-2495_1597819161.jpg
© Günter Kromer— Dilsberg - Burg im Herbst 2018
© Günter Kromer - Dilsberg - Torturm im Herbst 2018#images-tours/thumbs/version-2-1.jpg
© Günter Kromer— Dilsberg - Torturm im Herbst 2018

Zuletzt führt der Weg in Serpentinen durch den Wald hinab zur Schleuse.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/p1240309.jpg
© Günter Kromer

Ochsenkopfweg mit Teil von Burgenweg

Am Wanderparkplatz unter den Burgen beginnen einige mit gelbem Kreis und einer Zahl markierte Rundwanderwege (nicht verwechseln mit dem weißen Kreis und den NS-Nummern!) Ich empfehle, den 6,8 km langen Ochsenkopf Weg am Beginn kurz mit dem Burgenweg zu kombinieren. Auf dem Burgenweg (Markierung 1) wandert man auf einem breiten Weg hinauf zur Mittelburg, die man zuerst von unten, dann von oben sieht. Gleich darauf treffen Route 1 und 3 zusammen und führen zur Hinterburg.

© Günter Kromer - Neckarsteinach - Hinterburg#images-tours/thumbs/p1240360.jpg
© Günter Kromer— Neckarsteinach - Hinterburg

Auf dem Bergfried kann man die schöne Aussicht auf den Neckar genießen.

© Günter Kromer - Aussicht von der Hinterburg#images-tours/thumbs/p1240482.jpg
© Günter Kromer— Aussicht von der Hinterburg
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/p1240470.jpg
© Günter Kromer

Nun folgt man Weg 1 und 3 bergauf. Kurz vor Burg Schadeck trennen sich die beiden Routen. Ich empfehle, zuerst auf Weg 1 zur Burg Schadeck zu gehen und dort auch auf den Turm zu steigen.

© Günter Kromer - Burg Schadeck#images-tours/thumbs/p1240368.jpg
© Günter Kromer— Burg Schadeck
© Günter Kromer - Aussicht von Burg Schadeck#images-tours/thumbs/p1240393.jpg
© Günter Kromer— Aussicht von Burg Schadeck
© Günter Kromer - Aussicht von Burg Schadeck#images-tours/thumbs/p1240406.jpg
© Günter Kromer— Aussicht von Burg Schadeck

Anschließend geht man wieder das kurze Stück auf Weg 1 zurück und folgt nun Weg 3, auf dem man bald ein Geländer mit herrlicher Sicht auf die Burg erreicht.

© Günter Kromer - Burg Schadeck#images-tours/thumbs/p1240418.jpg
© Günter Kromer— Burg Schadeck

Lagen Zeit führt der Weg nun mal leicht aufsteigend, mal fast eben, bis zum oberen Rand des Neckartals. Bei einer kleinen Schutzhütte geht es dann wieder in Richtung Neckarsteinach zurück, zuerst auf einem schmalen Weg über einen Bergrücken, dann auf meist breiten Waldwegen.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/p1240425.jpg
© Günter Kromer

Dann führt uns der Weg kurz in etwas steileren Serpentinen hinab zur Hinterburg, von der wir nun Weg 3 bis zum Parkplatz folgen. Wer zum Bahnhof will, kann von hier 1 km meist am Ufer entlang spazieren.

 

Zusätzlich gibt es noch mehrere andere Rundwege bei Neckarsteinach. Ich wanderte an diesem Tag noch den NS1, der mir aber wegen zu viel Asphalt nicht gefiel und daher an dieser Stelle nicht vorgestellt wird.

 

Nur 9 km entfernt von Neckarsteinach erkundete ich bei Hirschhorn drei Wanderwege: https://d-wanderer.de/sonstige-wanderungen.php?w=72&Wanderung=Naturpark_Bergstrasse/Odenwald_-_3_Rundwanderwege_bei_Hirschhorn_am_Neckar

 

Ihr wollt noch mehr Wanderberichte lesen? Dann unterstützt das D-Wanderer Projekt!
Wie oft ich zukünftig Tipps zu den schönsten Wandergebieten Deutschlands veröffentlichen kann, liegt auch sehr an Euch, denn ich habe zwar weiterhin genügend Zeit, für Euch Wege zu erkunden, aber nicht mehr genug Geld für häufige Bahnfahrten. Ich freue mich über alle Leserinnen und Leser, die mit einer kleinen Überweisung dazu beitragen, dass ich Euch in den nächsten Jahren noch viele herrliche Routen vorstellen kann. https://d-wanderer.de/aktuelles.php