August 2022

Rheinauen Kapitel 20: Die große Trockenheit

1. August 2022 - Linkenheim und Leopoldshafen

Dass die Vegetation an den Rheindämmen oft auf der West- und der Ostseite recht unterschiedlich ist, bin ich gewohnt. Aber am Damm nahe der Insel Rott fällt heute besonders stark auf, dass auf der den Auen zugewandte Seite noch viele Blumen blühen, die Ostseite dagegen jetzt wie eine Trockensteppe wirkt.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0020_1661670418.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0025_1661670430.jpg
© Günter Kromer

Ich spaziere um den Baggersee herum, mit dem vor Jahrzehnten ein Altrheinarm erweitert wurde. Inzwischen wirkt der See wie ein natürliches Gewässer.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0068_1661670455.jpg
© Günter Kromer

Die Rossminze am Ufer ist offensichtlich bei vielen verschiedenen Lebewesen sehr begehrt.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0129_1661670499.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0111_1661670486.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0159_1661670514.jpg
© Günter Kromer

Allmählich werden die Eicheln reif.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0172_1661670524.jpg
© Günter Kromer

Von Tag zu Tag nimmt die Trockenheit zu.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0208_1661670535.jpg
© Günter Kromer

5. August 2022 - Kleiner Bodensee bei Neureut

So trocken habe ich das südliche Ufer des Kleinen Bodensee noch nie gesehen. Vor etwas mehr als einem Jahr, Mitte August 2021, stand beim großen Hochwasser der Wasserspiegel mehr als fünf Meter höher.

© Günter Kromer - Kleiner Bodensee#images-tours/thumbs/dsc-0151_1661670639.jpg
© Günter Kromer— Kleiner Bodensee

Die Natur der Auwälder ist auf den ständigen Wechsel zwischen Hoch- und Niedrigwasser eingestellt. Aber so viele Woche extremer Trockenheit wie in diesem Sommer sind garantiert nicht gut für diesen empfindlichen Lebensraum. Wo große Wasserflächen für längere Zeit komplett verschwinden, wird es nicht nur für Fische sondern auch z.B. für die Larven der Libellen und viele andere Lebensformen kritisch.

© Günter Kromer - Kleiner Bodensee#images-tours/thumbs/dsc-0185-1.jpg
© Günter Kromer— Kleiner Bodensee

Über den nun trockenen Seegrund ziehen sich Fußspuren.

Nur einen Vorteil hat dieser Sommer für mich: Auch den Schnaken ist es zu heiß und zu trocken. Ausnahmsweise kann ich in diesem August problemlos abends hier spazieren.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0213-1.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer - Bocksbart#images-tours/thumbs/dsc-0146_1661670698.jpg
© Günter Kromer— Bocksbart
© Günter Kromer - Drüsiger Alant#images-tours/thumbs/dsc-0117_1663252639.jpg
© Günter Kromer— Drüsiger Alant

Auf einem verrottenden Stamm wächst ein kleiner Baumpilz, vermutlich ein Schwefelporling.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0220_1661670718.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer - Blutrote Heidelibelle#images-tours/thumbs/dsc-0320_1661670731.jpg
© Günter Kromer— Blutrote Heidelibelle

Diesen Stamm eines abgebrochenen Baumes könnte man auch in eine Galerie für moderne Kunst stellen.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0400_1661670743.jpg
© Günter Kromer

10. August 2022 - Rappenwört

Weiterhin plagt uns die große Dürre. Bei Rappenwört ragen die Buhnen weit aus dem Wasser heraus.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0052_1661670806.jpg
© Günter Kromer

Auch hier ist der Boden so trocken, wie ich es noch nie gesehen habe.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0077_1661670833.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0135_1661670862.jpg
© Günter Kromer

An den Bäumen hängen viele Spinnennetze.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0101_1661670844.jpg
© Günter Kromer

Nur in dem vom Federbach durchflossenen Altrheinarm ist noch genügend Wasser.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0044_1661670873.jpg
© Günter Kromer

17. August 2022 - Rappenwört

Das Hedel genannte Altwasser nördlich des Parkplatz beim Rheinstrandbad ist zum ersten Mal in meinem Leben komplett ausgetrocknet. Eine Katastrophe für die Fische und alle andern Bewohner.

© Günter Kromer - Hedel komplett ausgetrocknet#images-tours/thumbs/dsc-0041_1661670928.jpg
© Günter Kromer— Hedel komplett ausgetrocknet

Am schnell wachsenden Bewuchs im nördlichen Bereich erkennt man, wie lange diese Flächen in diesem Jahr bereits nicht mehr vom Wasser bedeckt werden.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0078_1661670939.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0082_1661670952.jpg
© Günter Kromer

Auch der südlich ans Rheinstrandbad angrenzende Altrheinarm sieht nun sehr erschreckend aus.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0155_1661670964.jpg
© Günter Kromer

Wo normalerweise die Rheinbrüder und andere Vereine trainieren, ist nun Kanufahren unmöglich.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0164_1661670977.jpg
© Günter Kromer

20. August 2022 Eggenstein-Leopoldshafen

Nun welken immer mehr Sträucher und Bäume.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0010_1662046226.jpg
© Günter Kromer

Seit heute wird meine Fotoausrüstung um vier Nahlinsen ergänzt. Die muss ich natürlich gleich ausprobieren. Jetzt kann ich auch solche nur wenige Milimeter großen Samenstände fotografieren.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0125_1662046417.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer - Wasserminze#images-tours/thumbs/dsc-0305_1662046703.jpg
© Günter Kromer— Wasserminze
© Günter Kromer - Waldrebe#images-tours/thumbs/dsc-0059_1662046295.jpg
© Günter Kromer— Waldrebe
© Günter Kromer - Waldrebe#images-tours/thumbs/dsc-0094_1662046429.jpg
© Günter Kromer— Waldrebe
© Günter Kromer - Kleine Binsenjungfer#images-tours/thumbs/dsc-0132_1662046447.jpg
© Günter Kromer— Kleine Binsenjungfer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0196_1662046479.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer - Berberitze#images-tours/thumbs/dsc-0174_1662046459.jpg
© Günter Kromer— Berberitze

Es geht nichts über gute Tarnung.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0002_1662046552.jpg
© Günter Kromer

Am Altrheinufer nahe Fischerheim Eggenstein drängeln sich sehr viele Blaue Libellen bei der Eiablage.

© Günter Kromer - Blaue Federlibelle#images-tours/thumbs/dsc-0108_1663251791.jpg
© Günter Kromer— Blaue Federlibelle

Bei dieser Libellenart versammeln sich zur Eiablage oft viele Exemplare auf engem Raum. Während die Weibchen ihre Eier ins Wasser legen, stehen die Männchen senkrecht und passen auf.

© Günter Kromer - Blaue Federlibelle Eiablage#images-tours/thumbs/dsc-0128_1662046805.jpg
© Günter Kromer— Blaue Federlibelle Eiablage
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0375_1662046840.jpg
© Günter Kromer

Nachdem die Blüten der Wilden Möhre im Sommer vielen Insekten Lebensraum boten, sehen sie auch im verblühten Zustand recht reizvoll aus.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0481_1662046855.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer - Streifenwanze#images-tours/thumbs/dsc-0547_1662046880.jpg
© Günter Kromer— Streifenwanze
© Günter Kromer - Wolfsmilch#images-tours/thumbs/dsc-0564_1662046900.jpg
© Günter Kromer— Wolfsmilch
© Günter Kromer - Graureiher#images-tours/thumbs/dsc-0221_1662046915.jpg
© Günter Kromer— Graureiher

Unter "ein Ausflug ins Grüne" versteht jeder etwas anderes.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0001_1662046525.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0601_1662046934.jpg
© Günter Kromer

Die interessanten Muster auf den Blättern der Robinie sind Fressspuren der Larven eines Kleinschetterlings aus der Familie der Miniermotten, die ausschließlich die Oberseite dieser Blätter anfressen.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0679_1662047036.jpg
© Günter Kromer

Mein Buch "Der Deutschland-Wanderer" unterscheidet sich inhaltlich stark von den Texten auf dieser Homepage. Online stehen die sehr umfangreichen Streckenbeschreibungen im Vordergrund, im Buch beschränke ich diese dagegen auf die wesentlichen Elemente und erzähle statt dessen viel mehr über meine Erlebnisse und persönlichen Eindrücke beim Abenteuer Fernwanderung. Weitere Infos stehen hier: https://d-wanderer.de/aktuelles.php