Mai 2022

Rheinauen Kapitel 18: Der Mai ist gekommen

4. Mai 2022 - Hügelsheim

Nachdem ich im April einen ganzen Tag lang im Naturschutzgebiet "Taubergießen" fotografiert habe (siehe Rubrik "Sonstige Wanderungen", bin ich nun wieder für diesen Rheinauen-Blog unterwegs. Eigentlich wollte ich heute in den Schwarzwald fahren, aber wegen vieler Gewitterwolken biege ich kurzfristig nach an den Altrhein bei Hügelsheim ab. Es lohnt sich, denn bei zuerst noch sonnig warmem Frühlingswetter sehe ich viele verschiedene Insekten und Schmetterlinge.

© Günter Kromer - Landkärtchen (Frühlingsform)#images-tours/thumbs/dsc-0491-1.jpg
© Günter Kromer— Landkärtchen (Frühlingsform)

Heute entdecke ich gleich mehrere Schmetterlingsarten, die mir in meiner "Rheinauen-Sammlung" noch fehlen. Da ich nicht geplant hatte, hier zu fotografieren, bin ich heute leider ohne Teleobjektiv unterwegs und muss bei vielen Fotos starke Ausschnittvergrößerungen machen, um die Motive brauchbar zu zeigen.

© Günter Kromer - Kleiner Feuerfalter#images-tours/thumbs/dsc-0097_1651777353.jpg
© Günter Kromer— Kleiner Feuerfalter

Plötzlich entdecke ich direkt am Wegrand auf einem Damm etwas Merkwürdiges, bei dem ich im ersten Moment keine Ahnung habe, was es sein könnte. Erst als ich es näher betrachte erkenne ich, dass es Pappelschwärmer bei der Paarung sind. Die beiden sehr großen Schmetterlinge hängen bewegungslos an einem Grashalm.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/pappelschwarmer-paarung.jpg
© Günter Kromer

Heute sehe ich auch zum ersten Mal seit Jahren wieder einen Schwalbenschwanz, aber er fliegt immer gleich weg, sobald ich mich mit der Kamera nähere. Die Blumen lassen sich dagegen leicht fotografieren.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0328_1651778641.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0302_1651777631.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer - Gitterspanner#images-tours/thumbs/dsc-0258_1651777880.jpg
© Günter Kromer— Gitterspanner

Diese Zikade muss ich noch bestimmen.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0221_1651778010.jpg
© Günter Kromer

Auf einer Zypressen-Wolfsmilch-Pflanze begegnen sich eine Ameise und ein Käfer.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0063_1651778147.jpg
© Günter Kromer

Auch die Butterblumen (Scharfer Hahnenfuß) locken heute eine vielfältige Tierwelt an.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0120_1651778312.jpg
© Günter Kromer

Auf vielen dieser Blüten paaren sich heute Trauer-Rosenkäfer. Ob sie dabei wirklich traurig sind?

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/trauer-rosenkafer-paarung.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer - Gemeine Blutzikade#images-tours/thumbs/dsc-0114_1651778606.jpg
© Günter Kromer— Gemeine Blutzikade
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0123_1651778971.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0405_1651778996.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0100_1651779046.jpg
© Günter Kromer

Nach 1,5 Stunden weicht auch hier der blaue Himmel ganz schnell einer aufziehenden Gewitterfront. Ich muss mich beeilen, um noch trocken zum Auto zu kommen. Aber egal, heute habe ich so viel gesehen, dass sich auch der kurze Ausflug gelohnt hat.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0514_1651779127.jpg
© Günter Kromer

8. Mai 2022 - Rheinhafen und Knielinger See

Nach Feierabend mache ich noch einen kurzen Ausflug zum Rheinhafen. Man muss nicht unbedingt in ein Naturschutzgebiet gehen, um schöne Blumen zu sehen. Auch gegenüber des großen Kohlekraftwerks blüht an der Böschung neben dem Hafenbecken einiges.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0025_1652379808.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0009_1652379821.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0081_1652379869.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0038_1652379880.jpg
© Günter Kromer

Ein Stück weit spaziere ich noch bis zum Südufer des Knielinger See. An manchen Stellen bedeckt blühender Bärlauch den Waldboden.

© Günter Kromer - Bärlauch#images-tours/thumbs/dsc-0193_1652379939.jpg
© Günter Kromer— Bärlauch

Verwechslungsgefahr: Nicht weit entfernt vom Bärlauch wachsen auch giftige Maiglöckchen!

© Günter Kromer - Maiglöckchen#images-tours/thumbs/dsc-0052_1652379983.jpg
© Günter Kromer— Maiglöckchen

Ein Haubentaucher zieht im warmen Licht der untergehenden Sonne seine Runden.

© Günter Kromer - Haubentaucher#images-tours/thumbs/dsc-0091-1.jpg
© Günter Kromer— Haubentaucher

12. Mai 2022 - Eggenstein

Heute habe ich nur Zeit für einen kurzen Spaziergang bei der Belle und am Schmugglermeer bei Eggenstein. Die herrlichen Weidebäume an der Belle, eines der beliebtesten Fotomotive am Rhein nördlich von Karlsruhe, wurden stark gestutzt.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0086_1652380196.jpg
© Günter Kromer

Schau mir in die Augen, Kleines!

© Günter Kromer - Teichfrosch#images-tours/thumbs/dsc-0195_1652380330.jpg
© Günter Kromer— Teichfrosch
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0212_1652380351.jpg
© Günter Kromer

Manche kleinen Wunder entdeckt man nur durch Zufall. Diese weniger als einen Millimeter große Rote Samtmilbe krabbelt direkt vor meinem Schuh über den Sand, sonst wäre sie mir nicht aufgefallen.

© Günter Kromer - Rote Samtmilbe#images-tours/thumbs/dsc-0381.jpg
© Günter Kromer— Rote Samtmilbe
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0321_1652380452.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0017_1652380474.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer - Am Schmugglermeer#images-tours/thumbs/dsc-0033_1652380497.jpg
© Günter Kromer— Am Schmugglermeer
© Günter Kromer - Zweipunkt Marienkäfer#images-tours/thumbs/dsc-0130_1652380571.jpg
© Günter Kromer— Zweipunkt Marienkäfer
© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0255_1652380597.jpg
© Günter Kromer