Januar 2022

Schwarzwald: Gernsbacher Runde (43 km)

Gernsbacher Runde (43 km)

Der sehr gut markierte Weg im Murgtal lässt sich wegen der guten S-Bahn-Verbindung ideal in zwei Tagesetappen aufteilen, mit Busfahrten kann man auch drei oder vier Etappen daraus machen. Die östliche Hälfte hat ab dem offiziellen Startportal 20,2 km mit 944 Höhenmetern Aufstieg, dazu kommen 1,4 km zwischen Bahnhof Gernsbach und dem Parkplatz, die westliche Hälfte 22,9 km mit 1074 Höhenmetern Aufstieg.

Die Strecke ist in beide Richtungen sehr gut markiert. Dieses Mal lege ich sie im Uhrzeigersinn zurück. Vom Startportal geht es zuerst recht bequem durch das Laufbachtal.

I

© Günter Kromer - Laufbachtal#images-tours/thumbs/dsc-0042_1643354334.jpg
© Günter Kromer— Laufbachtal

An Dreikönig führt der Bach nach tagelangen Regenfällen besonders viel Wasser.

In den vergangenen Jahren legte ich die Runde mehrmals im Januar bei einem Benefiz-Einladungslauf jeweils mit mehr als 20 anderen Läufer*innen zurück, einmal sogar die gesamten 43 km im Schnee, dieses Mal bin ich am 6. Januar als Läufer alleine unterwegs, muss aber wegen spätem Start am Schluss 2 km beim Merkur abkürzen. Am 12. Januar wandere ich dann bei Sonnenschein noch einmal die westliche Hälfte, am 26. Januar die östliche. In diesem Bericht vereine ich die Fotos aller drei Tage.

 

© Günter Kromer - Laufbach#images-tours/thumbs/dsc-0048-1.jpg
© Günter Kromer— Laufbach

Noch nie habe ich so viel Wasser die in mehrere Stufen geteilten Laufbachwasserfälle hinab rauschen sehen wie an diesem 6. Januar.

© Günter Kromer - Laufbach-Wasserfälle#images-tours/thumbs/dsc-0065_1643354393.jpg
© Günter Kromer— Laufbach-Wasserfälle

Dann führt der Weg durch Loffenau.

© Günter Kromer - Loffenau#images-tours/thumbs/dsc-0078_1643354416.jpg
© Günter Kromer— Loffenau
© Günter Kromer - Loffenau#images-tours/thumbs/dsc-0106-1.jpg
© Günter Kromer— Loffenau

Am 6. Januar hing die Wolkengrenze dicht über dem Ort und bescherte mir einige Kilometer im Nebel.

© Günter Kromer - Oberhalb von Loffenau#images-tours/thumbs/dsc-0082_1643354499.jpg
© Günter Kromer— Oberhalb von Loffenau

Es muss nicht immer nur Sonnenschein sein. Auch graue Tage haben ihre schönen Seiten, zum Beispiel die vielen Millionen Raureif-Kristalle.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0074_1643356396.jpg
© Günter Kromer

Als ich Ende Januar erneut hier unterwegs bin, scheint die Sonne vom wolkenlosen Himmel. Leichter Dunst lässt den Merkurgipfel, den höchsten Punkt der Gernsbacher Runde, sehr weit entfernt erscheinen.

© Günter Kromer - Blick zum Merkur am 25. Januar#images-tours/thumbs/dsc-0090_1643356418.jpg
© Günter Kromer— Blick zum Merkur am 25. Januar

Vom Waldrand blicke ich hinab nach Loffenau.

© Günter Kromer - Loffenau am 25. Januar#images-tours/thumbs/dsc-0071_1643356311.jpg
© Günter Kromer— Loffenau am 25. Januar

Vor der Illertkapelle blicke ich hinab nach Lautenbach.

© Günter Kromer - Lautenbach#images-tours/thumbs/dsc-0101-1.jpg
© Günter Kromer— Lautenbach

Eine Weile führt der Weg nun auf und ab. Dann beginnt der manchmal etwas steinige und rutschige, auf jeden Fall anstrengende Aufstieg über den Steingasse genannten Pfad entlang des Lautenbaches. Auch hier strömte am 6. Januar mehr Wasser bergab als ich es je zuvor an dieser Stelle gesehen habe. Daher hat es sich gelohnt, trotz dem trüben Wetter hier zu laufen.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0116_1643354538.jpg
© Günter Kromer
© Günter Kromer - Steingasse#images-tours/thumbs/dsc-0117_1643354560.jpg
© Günter Kromer— Steingasse

Oben bei der Ahornwiese lag an Dreikönig noch etwas Schnee.

© Günter Kromer - Ahornwiese#images-tours/thumbs/dsc-0128-1.jpg
© Günter Kromer— Ahornwiese

Nach dem steilen Aufstieg geht es nun eine Weile recht entspannt auf breiten Wegen weiter. Vom Lochfelsen blickt man bei gutem Wetter bis zur Rheinebene und hinüber zu den Vogesen.

© Günter Kromer - Lochfelsen#images-tours/thumbs/dsc-0137_1643354593.jpg
© Günter Kromer— Lochfelsen

Am Dach der Hütte vor dem Lautenfelsen hängen viele Eiszapfen.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0151-1_1643354605.jpg
© Günter Kromer

Da ich sowohl Anfang als auch Ende Januar vom Lautenfelsen wegen Wolken bzw. Nebel keine gute Aussicht hatte, füge ich hier ein Bild vom August ein.

© Günter Kromer - Lautenfelsen im August#images-tours/thumbs/dsc-0274_1643478222.jpg
© Günter Kromer— Lautenfelsen im August

Bald darauf sehe ich den Lautenfelsen von unten.

© Günter Kromer - Lautenfelsen#images-tours/thumbs/dsc-0156_1643354619.jpg
© Günter Kromer— Lautenfelsen

Ein kurzer Abstecher führt zur Elsbethhütte, einem sehr beliebten Rastplatz mit schöner Aussicht.

© Günter Kromer - Elsbethhütte#images-tours/thumbs/dsc-0162_1643354631.jpg
© Günter Kromer— Elsbethhütte
© Günter Kromer - Aussicht von der Elsbethhütte#images-tours/thumbs/dsc-0068_1643356270.jpg
© Günter Kromer— Aussicht von der Elsbethhütte

Der folgende Pfad ist mein Lieblingsabschnitt der Gernsbacher Runde.

© Günter Kromer - Murgtalblick am Rockert 6. Januar#images-tours/thumbs/dsc-0176-1.jpg
© Günter Kromer— Murgtalblick am Rockert 6. Januar
© Günter Kromer - Murgtalblick am Rockert 25.1.#images-tours/thumbs/dsc-0054_1643356230.jpg
© Günter Kromer— Murgtalblick am Rockert 25.1.

Anschließend geht es auf breiten Forstwirtschaftswegen zu den Alten Eichen. Inzwischen stehen auch andere Bäume auf der Wiese, aber ein paar schöne Eichen blieben noch übrig.

© Günter Kromer - Alte Eichen#images-tours/thumbs/dsc-0186_1643354699.jpg
© Günter Kromer— Alte Eichen

Der Berg-und-Tal-Weg genannte Pfad schlängelt sich zwischen moosbewachsenen Felsen bergab.

© Günter Kromer - Berg-und-Tal-Weg#images-tours/thumbs/dsc-0189-1.jpg
© Günter Kromer— Berg-und-Tal-Weg
© Günter Kromer - Berg-und-Tal-Weg#images-tours/thumbs/dsc-0193_1643354735.jpg
© Günter Kromer— Berg-und-Tal-Weg

Dann lädt eine Bank am Waldrand zur Rast mit Blick auf Reichental ein.

© Günter Kromer - Reichental#images-tours/thumbs/dsc-0203-1.jpg
© Günter Kromer— Reichental

Von Reichental führt die Route bequem am Reichenbach entlang bergab, vorbei an alten Heuhütten und einigen Kunstwerken.

© Günter Kromer - Reichenbach#images-tours/thumbs/dsc-0206_1643354782.jpg
© Günter Kromer— Reichenbach
© Günter Kromer - Reichenbach#images-tours/thumbs/dsc-0221_1643354799.jpg
© Günter Kromer— Reichenbach

Die meisten Wanderer teilen die Gernsbacher Runde in zwei Hälften. Von Hilpertsau kann man bequem mit der Bahn zurück nach Gernsbach fahren.

© Günter Kromer - Hilpertsau und Weisenbach#images-tours/thumbs/dsc-0225_1643354824.jpg
© Günter Kromer— Hilpertsau und Weisenbach

Eine Woche nachdem ich bei sehr trübem Wetter fast die komplette Runde lief, wandere ich nun bei Sonnenschein noch einmal von Hilpertsau nach Obertsrot und dann über Streuobstwiesen mit Aussicht bergauf. Immer wieder sehe ich Schloss Eberstein vor mir.

© Günter Kromer - Schloss Eberstein#images-tours/thumbs/dsc-0082_1643356655.jpg
© Günter Kromer— Schloss Eberstein

Bald komme ich an der Klingelkapelle vorbei.

© Günter Kromer - Klingelkapelle#images-tours/thumbs/dsc-0098_1643356682.jpg
© Günter Kromer— Klingelkapelle

Dann erreiche ich ein Tal mit einigen Heuhütten.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0107_1643356694.jpg
© Günter Kromer

Der Rundweg führt nicht direkt zum Schloss Eberstein, dessen Terrasse ein besonders schöner Aussichtspunkt ist, doch auch vom Wanderweg oberhalb des Schlosses genieße ich den herrlichen Blick auf das Murgtal.

© Günter Kromer - Aussicht bei Schloss Eberstein#images-tours/thumbs/dsc-0123_1643356718.jpg
© Günter Kromer— Aussicht bei Schloss Eberstein

Bald darauf kommt man am Eingang eines alten Bergbaustollen vorbei.

© Günter Kromer - Stolleneingang#images-tours/thumbs/dsc-0137_1643356730.jpg
© Günter Kromer— Stolleneingang

Die nächsten Kilometer führen auf meist breiten Wegen durch den Wald, mal bergab, mal bergauf. Schließlich erreiche ich den Gipfel des Merkur, mit 669 m der höchste Punkt der Gernsbacher Runde.

© Günter Kromer - Merkur#images-tours/thumbs/dsc-0142_1643356748.jpg
© Günter Kromer— Merkur
© Günter Kromer - Blick vom Merkur zum Battert#images-tours/thumbs/dsc-0153_1643356767.jpg
© Günter Kromer— Blick vom Merkur zum Battert
© Günter Kromer - Blick vom Merkur zur Hornisgrinde#images-tours/thumbs/dsc-0174_1643356800.jpg
© Günter Kromer— Blick vom Merkur zur Hornisgrinde

Ein paar Kilometer weit führt nun ein Zickzackweg zügig bergab. Nach dem Wanderparkplatz Sattley wird der Weg wieder bequemer.

© Günter Kromer#images-tours/thumbs/dsc-0181_1643356815.jpg
© Günter Kromer

Ab und zu sehe ich den Merkur hinter mir.

© Günter Kromer - Merkur#images-tours/thumbs/dsc-0192_1643356831.jpg
© Günter Kromer— Merkur

Dann nähere ich mich Gernsbach, wo die Tour am Bahnhof endet.

© Günter Kromer - Gernsbach#images-tours/thumbs/dsc-0197_1643356847.jpg
© Günter Kromer— Gernsbach

Hier ist der Link zur Seite der Touristinformation Gernsbach mit offiziellen Infos zur Gernsbacher Runde: https://gernsbacher-runde.de/

Mein im April 2021 erschienenes Buch über meine 2018 bis 2020 gewanderten 10.000 Kilometer auf Deutschlands schönsten Fernwanderwegen unterscheidet sich inhaltlich stark von den Texten auf dieser Homepage. Online stehen die sehr umfangreichen Streckenbeschreibungen der Wege im Vordergrund, im Buch beschränke ich diese auf die wesentlichen Elemente und erzähle statt dessen viel mehr über meine Erlebnisse und persönlichen Eindrücke beim Abenteuer Fernwanderung. Weitere Infos stehen hier: https://d-wanderer.de/aktuelles.php